Freund/innen dieses Blogs

Rosalie, Black Blog , Pomme d´amour, lisselka, Frau T., blumenbienchen, cora...der kleine drache, ercabi, theoneandonly, Siegmund_Freud, josie, swar, dulcinea, [untitled],
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
haasi1, , Pomme d´amour, Freundschaften, Rosalie,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 3279 Tage online
  • 18785 Hits
  • 19 Stories
  • 117 Kommentare

Letzte stories

@transakt

Eigentlich gehe ich im Moment immer, wen... sonnenschein,2014.06.22, 19:09

toll und tapfer

drück dir die durchhaltedaumen :-)... jh,2014.06.19, 19:57

Toll!

Wie oft gehst du ins Fitnesscenter? W&uu... transakt,2014.06.18, 20:42

schatzal...

ich meinte natürlich kilo und nicht... cora4711,2014.06.18, 20:17

dankeschön ...

... für die motivationsgrü&szl... sonnenschein,2014.06.18, 13:24

oiso i find des supa

und genau das ist es was das nicht mehr... cora4711,2014.06.17, 22:12

boah super

das ist toll! ich wünsche viel spa&... marieblue,2014.06.17, 16:44

Super,

dass du so motiviert bist - viel Erflolg pink1965,2014.06.17, 14:34

Kalender

April 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 13.4., 21:25 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 13.4., 11:08 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 13.4., 10:36 Uhr)
    pink (Aktualisiert: 12.4., 22:03 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 11.4., 19:12 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 11.4., 11:46 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 10.4., 14:53 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 10.4., 14:49 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 10.4., 14:39 Uhr)
    thana (Aktualisiert: 17.3., 04:54 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 1.3., 22:15 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.2., 19:46 Uhr)
     (Aktualisiert: 10.2., 17:41 Uhr)
    pfote76 (Aktualisiert: 10.2., 16:12 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 6.2., 01:25 Uhr)
    Prosecco (Aktualisiert: 3.2., 05:02 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 12.1., 23:44 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 5.1., 15:04 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 29.11., 20:13 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
Donnerstag, 16.01.2014, 13:12

... steht heute in den Gazetten "Immer weniger Skikurse" - der Stadtschulrat befindet, dass dies an den Kosten und an der Anzahl der Migrantenkinder läge.

Lieber Stadtschulrat, euch kann geholfen werden. Nämlich: der Junior (Halb-Ösi) fährt dieses Jahr nicht auf Skikurs, weil - bitte jetzt ganz tapfer sein - er nicht will. Punkt. Er findet Skifahren doof. Und er möchte weder wie Herr Schumacher mit dem Kopf bremsen noch möchte er wie die Deutschland-Mutti das Becken in Einzelteile zerlegen. Er möchte nicht wie ein Voll-Dödel auf zwei Brettern einen Hang hinunterrutschen und das lustig finden müssen. Er möchte nicht in völlig verschandelter Natur mit dem Skilift, dank dessen eine Schneiße in den Wald gefräst wurde, in die Berge gondeln, um auf einer maschinell beschneiten Piste das letzte bisschen Gras zu radieren und gen Tal schlittern.

Und: ich finde das gut so. Nicht, dass wir uns nebenbei gute 400 € reine Skikursgebühren sparen - ich muss auch nicht wieder Skiunterwäsche kaufen, die 51 Wochen lang im Kleiderschrank verrottet, weil sonst kein Bedarf an Skiunterwäsche besteht. Auch keine Skihose, die wir sonst in Wien bei der normal üblichen Großwetterlage nicht brauchen (der Junior ist aus dem Juhu-Schnee-wir-gehen-Rodeln-Alter seit geraumer Zeit draußen, nein, auch Schneemänner werden nicht mehr gebaut - kurzum: er muss nicht mehr matschfest eingepackt werden ...).

Ich deutsche Migrantin habe das Thema sowieso genau nie verstanden - ist dem Ösi das Talent zum Skifahren schon in die Genetik geklöppelt worden? Muss jeder Ösi wirklich auf zwei Brettern gen Tal rauschen? Ist das echt gesund? Wieso eigentlich genau? Und ist das auch gut für die Berge, auf denen da herumgerutscht wird? Die schauen nämlich im Frühling etwas arg heruntergelutscht aus ...

Kurzum, lieber Stadtschulrat - es gibt nicht nur Eltern, die sich das schlicht nicht leisten können, sondern eben auch jene, die sich das nicht leisten wollen und deren Kinder schlicht einfach gar überhaupt keinen Bock auf Wintersport haben.

Dafür, lieber Stadtschulrat, hätte jedenfalls mein Junior Bock auf eine Sportwoche. Wo verschiedene Sportarten vorgestellt werden. Er könnte sich auch ein Baskettballcamp vorstellen für eine Woche, er spielt nämlich in der Schulmannschaft. Und ich als Mom des pubertären Aliens könnte mir vorstellen, dass man mit dem vielen Geld für die Skikurse auch Ernährungsworkshops organisiert, wo die Kids vernünftige Ernährung üben können. Landschulwochen mit kulturellen Highlights abseits der Skigebiete. Erkundungstouren inklusive Übernachtung in der näheren Umgebung. Hüttenwandern in den Alpen. Musikwochen mit Besuchen diverser Konzerte (und zwar klassisch und modern - es muss ja nicht gleich zu NOVAROCK gehen :-)). Handwerker-Wochen, wo Kids Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben können, die sie in einem gewöhnlichen Haushalt benötigen (wie baue ich Möbel zusammen, wie male ich aus, wie tapeziert man eine Wand, wie schlägt man einen Nagel in selbige - nein, nicht für alles muss ein Handwerker kommen, vieles schafft man echt allein). Haushaltswochen, wo man so einfache Dinge lernt wie günstig Einkaufen, Kochen, Putzen, Wäschepflege und Co. Auch für die Buben nicht ganz uninteressant. Und allemal wichtiger als die Fähigkeit, sich auf zwei Brettern durch den Schnee von A nach B zu bewegen. Nicht, dass ich es nicht auch probiert hätte, aber es ist halt einfach urfad. Irgendwie ...


Montag, 04.11.2013, 14:17
Das pubertäre Alien, welches noch immer bei uns zur Untermiete wohnt, muss Mathematik lernen. Mit mütterlicher Unterstützung ... nicht, dass er nicht rechnen könnte. Aber es geht offensichtlich leichter, wenn der strenge Mutterblick im Genick hängt. Warum auch immer.

Nur, für mich ist das ermüdend. Nur gucken. Nichts tun. Sehr blöd. Also hab ich mir in einem kurzen Anfall von Größenwahn verbunden mit einem dezenten Anflug von Kaufrausch Wolle gekauft (8 Knäuel, ausreichend für Mütze und Schal). Und Nadeln. Und los gings. Nach gefühlt 100 Jahren wieder mal Stricknadeln in der Hand. Und siehe da - ich hab sie richtig herum gehalten. Und mir oder anderen kein Auge ausgestochen! Erste Erfolge ...

Jetzt sitzen wir also friedlich vereint am Küchentisch.

Nein, das pubertäre Alien nennt selbstverständlich einen Schreibtisch sein Eigen. In einem seperaten Zimmer - Kinderzimmer darf ich es ja nicht mehr nennen, also im "Darkroom" des Hauses Sonnenschein lebt das Alien auf moderaten 25 (!!!!) qm samt großflächigem Schreibtisch. Aber lernen können wir leider nur in der Küche, weil da keine Ablenkung stattfindet. Sofern nicht die Katze auf dem Fensterbrett liegt und zu laut schnurrt, der Rabe vor dem Küchenfenster zu laut kräht, das Wasser aus dem Wasserhahn polternd in die Spüle tropft oder sonstige Umstände ein Lernen unmöglich machen.

Egal ... - jetzt sitzen wir zu zweit. Der Bub rechnet (oder tut jedenfalls so), Mutti zählt Maschen (wohin verschwinden eigentlich Maschen, die nicht runtergefallen sind, aber trotzdem fehlen???!!!).

Es geht voran - die Maschen entstehen Reihe für Reihe, das Muster wird erkennbar, es macht riesigen Spaß. Und fast schon süchtig. Ich verliere Raum und Zeit und lege erst am späten Abend die Nadeln auf die Seite ...

Das rechnende Kind schläft schon längst, auch der Gatte schnarcht leise vor sich hin ... - ich wanke ins Bett und schlafe selig ein.

Und wache heute morgen auf mit einem Zeigefinger, der E.T. alle Ehre machen würde. Rot-blau, pulsierend, heiß ...


Freitag, 25.10.2013, 12:28
... würde ich jetzt in Sächsisch sagen. Es läuft.

Seit zwei Wochen rauchfrei. Es gab in der Tat einen (in Ziffern: 1) Abend, an dem ich am Ende eines langen Tages und am Höhepunkt der Belastungspalme, die ich zwischenzeitlich hinaufgeklettert war, in einem zarten Anfall von leichter Hysterie verbunden mit einem ganz krassen Durchbruch des Tourettesyndroms sagte: "F*ck die Henne, ich brauch JETZT eine Zigarette oder ich platze!".

Das pubertäre Alien blickte mich verständnislos an, streichelte zart meinen Arm und sagte "Och Mom, reg dich doch nicht so auf, du weißt doch - klick-klick und häppie ...." - blöder Werbespruch für Fotobücher eines Drogerieartikelhändlers und Running-Gag im Hause Sonnenschein, wenn wechselweise einer von uns dreien auf der oben erwähnten Palme thront. Der Gatte eilte indes zur Naschlade, kramte die fettfreien Gummibärchen hervor und schob mir zwei davon in den Mund ... - Anfall vorbei. Fast wäre ich ja gestorben - verschluckt vor lauter Lachen und fast erstickt am Gummibärchen. Sehr super.

Es läuft.

Ich rieche wieder - leider auch Dinge, die ich bisher olfaktorisch nicht wahrgenommen habe, insbesondere im Büro. Nun ja, es gibt Duftkerzen, die derlei Missgerüche erfolgreich übertünchen. Und zwischendurch: Fenster auf.

Ich schmecke wieder. Was allerdings beim fettreduzierten Käse, den ich dank erhöhter Cholesterinwerte nun zu mir nehmen darf, auch kein Geschmackshöhepunkt ist. Aber ich schmecke auch viele andere lecker Sachen. Und da ich so überhaupt keinen Bock auf Verzicht habe, esse ich. Und wie. Der Obst-Gemüse-Dealer am Markt grüßt mich nun morgens schon freundlich (seit sieben Jahren trabe ich montags bis freitags dort vorbei, seit 14 Tagen kennen wir uns persönlich). Ich habe mir ja vorgenommen, mich von oben links nach unten rechts durchzufuttern. Von oben links Obstkisten nach unten rechts Gemüsekisten. Da liegen so viele Sachen, die ich entweder nur vom Namen her kenne oder in meinem Leben bisher weder namentlich noch geschmacklich kannte. Jede Menge Abenteuerpotential. Macht den grauen Herbst hübsch bunt. Und der Chef-Dealer weiß auch die passenden Rezepte dazu. Und hat sich schon gemerkt, dass Frau Sonnenschein so einfach auch wieder nicht is(s)t - mit einer ausgeprägten Hülsenfrucht-Nuss-Allergie hüpft man beim Gemüsefachhandel nicht gerade weit. Aber da bleiben ja noch jede Menge passender Produkte übrig, manches kommt nur einmal auf den Tisch, anderes wiederum habe ich neu oder wieder entdeckt. Sehr lecker - letztes Wochenende zum Beispiel war Kürbis-Weekend. Erst ein watscheneinfaches, schnell gezaubertes Kürbisgulasch mit Hühnchen - exaktes Abmessen aller fetthaltigen Zutaten inklusive war es ein superleckeres Essen, selbst das pubertäre Alien war angesichts soviel Gemüse auf'm Teller überrascht, wie fein gesundes Essen schmecken kann. Sonntag ein Kürbis-Risotto mit Zanderfilets - ein Traum.

Es läuft. Seit zwei Wochen achte ich auf mich. Die Waage ist meine liebe Freundin geworden - sie flüstert mir morgens "Frau Königin, Ihr seid schon wieder leichter geworden ..." - Danke, liebe Waage, und ich hab mich wirklich komplett draufgestellt! Versprochen! 4 Kilo sind weg, einfach so.

Und irgendwie ändert sich dann so einiges einfach mit - plötzlich gute Laune. Plötzlich mehr Energie. Ekelhaft ansteckendes Lachen - selbst die sonst so verbissene Kollegin schmunzelt schon so manches Mal mit ... Weniger Kaffeeverbrauch im Büro (super Idee - hab ich doch erst vor Kurzem 160 Kapseln bestellt - was mich da geritten hat, weiß ich auch nicht, jedenfalls bau ich jetzt Türmchen mit Kapseln, trinken tu ich derzeit Tee ... - keinen Bock auf Kaffee ... - ich werde einen florierenden Kapselhandel eröffnen :-)).
Und plötzlich Schweißausbrüche der anderen Art. Morgens. Mittags. Abends. Auch das gehört offensichtlich dazu und hört hoffentlich bald wieder auf (ich hab jetzt Deo's griffbereit verteilt, damit ich - nachdem ich ja jetzt auch wieder am Riechen teilnehme - den anderen nicht unangenehm in den Riecher fahre ...).

Es läuft ...